351 Artikel

  • Der Haddsch eines Kindes

    Der Haddsch eines Kindes ist auf jeden Fall gültig, auch wenn es urteilsunfähig ist. Diese Rechtsnorm stützt sich auf folgende Überlieferung von Ibn ´Abbâs  möge Allah mit ihm zufrieden sein : ,,Eine Frau fragte eines Tages den Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken über die.. Weiter

  • Beschreibung der ´Umra

    Für denjenigen, der die ´Umra beabsichtigt, ist es wünschenswert den Ghusl (die Ganzkörperwaschung) zu verrichten, sich zu reinigen und seinen Körper, Kopf und Bart zu parfümieren, wenn er den Mîqât (Grenze der Pilgerweihe) erreicht. Der Ghusl für den Ihrâm (Pilgerweihe) ist eine Sunna für alle.. Weiter

  • Beschreibung des Haddsch - Teil 2

    In diesem zweiten Teil fahren wir fort, die Beschreibung des Haddschzu erläutern. Nun sind ihm alle Dinge, die ihm im Ihrâm verboten waren, wieder erlaubt, den Geschlechtsverkehr eingeschlossen. Am besten ist es, all dies am Schlachttag in der genannten Reihenfolge zu vollziehen. Er bewirft als Erstes die Dschamra Al-´Aqaba, dann.. Weiter

  • Haddsch der Frauen - Teil 1

    Allâh schickte Seinen Gesandten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken zur gesamten Menschheit, weshalb alle Menschen, ob Männer oder Frauen, sowohl hinsichtlich der religiösen Pflichten als auch der Belohnung oder Bestrafung gleich sind. Allâh sagt: „Wer rechtschaffen handelt, sei es Mann oder.. Weiter

  • Wie ein Pilger die Haddsch-Riten durchzuführen hat – Teil 2

    Besuch der Prophetenmoschee in Madîna - Begib dich nach Madîna, egal vor oder nach der Vollendung des Haddsch und zwar in der Absicht, die Propheten-Moschee zu besichtigen und darin zu beten, zumal der Lohn eines einzigen Gebetes darin die Belohnung von Tausend Gebeten anderswo übersteigt, außer in der Haram-Moschee Makkas. -.. Weiter

  • Haddsch der Frauen - Teil 2

    Zu diesen Ausnahmen gehört: - Der Ihrâm (Weihezustand) einer Frau ist dem eines Mannes ähnlich, es sei denn, dass es um die Kleidung geht: Sie kann sich auf irgendeine Weise bekleiden, solange sie die Verschleierungsvoraussetzungen erfüllt. Doch darf sie keinen Niqâb (Gesichtsschleier), keine Burqu´ (nur die Augen.. Weiter

  • O Allâh, ich befolge Deinen Ruf. O Allâh, Du hast keinen Gott neben Dir!

    Der Glaube an das Einzig-Sein Allâhs sowie der Glaube daran, dass Er allein die Anbetung verdient, ist der Angelpunkt der islamischen Religion, wovon alle Anbetungshandlungen abhängig sind. Damit die Menschen an das Einzig-Sein Allâhs glauben und damit sie danach handeln, schuf Allâh das Universum: "Und Ich habe die Dschinn.. Weiter

  • Verhaltensregeln beim Haddsch

    Es gibt eine Reihe von Empfehlungen und Verhaltensregeln, denen der Pilger folgen sollte, wenn er die Absicht gefasst hat, den Haddsch zu verrichten. Nur durch ihre Einhaltung kann man den Haddsch so vollenden, dass man dafür auch reichlich belohnt wird. An erster Stelle sollte man darauf achten, seine Absicht rein zu halten, das heißt,.. Weiter

  • Der Haddsch und das aus Erlaubtem erworbene Geld

    Es sind nur noch wenige Tage bis zum Haddsch. Die Pilger wetteifern in ihrer Vorbereitung auf diese äußerst bedeutsame Elementarpflicht des Islâm. Das Geld gehört wahrscheinlich zu den Grundlagen, auf denen sich der Haddsch stützt. Allerdings unterscheiden sich die Menschen hinsichtlich der Auswahl ihres Geldes, das sie.. Weiter

  • Die Ziele der beiden Feste

    Allâh hat es so bestimmt, dass das Leben Seiner Geschöpfe nicht nach ein und demselben Schema abläuft und nicht in einer festen Monotonie verweilt, sondern hat Vielfalt und Veränderung zu einer Grundlage des Lebens und der Lebenden gemacht. Mit der Einführung der beiden Feste wurde ein Bedürfnis der Menschen und auf deren.. Weiter

  • Gebet der beiden Feste

    Das Festgebet ist eine besondere rituelle Handlung im Islâm. Es ist mit zwei gewaltigen Anbetungshandlungen verbunden, dem Fasten und dem Haddsch. Die Muslime versammeln sich an diesem Tag, sprechen den Takbîr (die Worte Allâhu akbar), bezeugen die Einzigartigkeit Allâhs und freuen sich über die Gnade ihres Herrn. Nachdem.. Weiter

  • Medizinische Ratschläge für den Haddsch-Pilger

    Allâh hat es dem Muslim zur Pflicht gemacht, den Haddsch einmal im Leben zu verrichten. Allâh, der über alles Erhabene, sagt: „Und Allâh steht es den Menschen gegenüber zu, dass sie die Pilgerfahrt zum Hause unternehmen - (diejenigen,) die dazu die Möglichkeit haben. Wer aber ungläubig ist, so ist Allâh.. Weiter

  • Der hohe Stellenwert der Zehn Tage des Monats Dhu Al-Hiddscha - Teil 3

    Abschließend werden hier weitere Arten guter Taten aufgeführt, die zu dieser Zeit verrichtet werden sollten: - Des Namens Allâhs, des über alles Erhabenen, gedenken: Das Gedenken des Namens Allâhs, des über allem Erhabenen, zeichnet sich unter allen guten Taten besonders aus, da es in den Worten Allâhs, des.. Weiter

  • Der Vorzug der zehn Tage von Dhû Al-Hiddscha

    Allâh zeichnet Sich durch die Eigenschaft aus, zu erschaffen und auszuwählen: Allâh der Erhabene sagt: „Und dein Herr erschafft, was Er will, und wählt. Ihnen aber steht es nicht zu, zu wählen. Rein und erhaben ist Er über das, was sie beigesellen.“ (Sûra 28:68) Zu den Zeichen Seiner Barmherzigkeit gegenü.. Weiter

  • Der hohe Stellenwert der Zehn Tage des Monats Dhû Al-Hiddscha - Teil 1

    Der hohe Stellenwert dieser Tage ist mehrfach durch Qurân und Hadîthe belegt und zeigt sich auch an den besonderen Ereignissen, die in diesen Tagen stattfinden. Insgesamt finden sich folgende Belege für ihren besonderen Rang: Allâh, der über alles Erhabene, sagte: „Bei der Morgendämmerung und den zehn Nächten&ld.. Weiter