351 Artikel

  • Besonderheiten der Haram-Moschee

    Bei der verwehrten Stätte (Makka) schwor Allâh zwei Mal im Qurân: „Und bei dieser sicheren Ortschaft“ (Sûra 95:3) und „Nein, Ich schwöre bei dieser Ortschaft“ (Sûra 90:1) Dies weist darauf hin, inwieweit diese Stätte unter Ausschluss der anderen Ortschaften gesegnet ist. Es gibt keine Ortschaft.. Weiter

  • Die Moschee der zwei Gebetsrichtungen

    Die Beziehung der Überschrift zu dem, was die ersten Muslime in der Vergangenheit erlebten, nämlich der Abänderung der Gebetsrichtung von Jerusalem in Richtung zur Harâm-Moschee Makkas, ist jedem bekannt. Diese Abänderung erfolgte nach der Offenbarung des folgenden Qurân-Verses: „Wir sehen ja dein Gesicht sich.. Weiter

  • Die Harâm-Moschee

    Die Harâm-Moschee besteht aus der Ka’ba und dem umliegenden Gebäude, das die Tawâf-Fläche (Fläche des Umlaufens der Ka´ba) und die für das Gebet bestimmten Plätze umschließt. Hierin sind alle späteren Ausbauten eingeschlossen. Diese Moschee liegt im Herzen des Tals namens „Ibrâhîm&l.. Weiter

  • Al-Madîna Al-Munawwara - Teil 2: Die Anfänge

    Nach Meinung einiger Gelehrter und Historiker war Madîna vor der Hidschra (der Auswanderung des Propheten Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und seiner Gefährten möge Allah mit ihnen zufrieden sein von Makka nach Madîna) keine besonders wichtige Stadt - weder bezüglich ihrer Demographie,.. Weiter

  • Die Prophetenmoschee

    Das erste, was der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und Wohlergehen schenken tat, als er in Madîna eintraf, war das Errichten der Moschee. Er erbaute sie in der Stadtmitte, im Viertel der Banû An-Naddschâr, auf dem Grundstück zweier Waisen, das er ihnen zuvor abgekauft hatte. Er beteiligte sich mit seinen Gefährten.. Weiter

  • Der hohe Stellenwert der Zehn Tage des Monats Dhû Al-Hiddscha - Teil 2

    Im Folgenden werden weitere Arten guter Taten, die man an diesen zehn Tagen unbedingt verrichten sollte, genannt: - Die Verrichtung des Haddsch und der ´Umra: Diese Ereignisse fallen in die Zehn Tage, da ein Großteil der Riten des Haddsch in dieser Zeit verrichtet wird. Wegen der läuternden Wirkung dieser beiden großartigen.. Weiter

  • Al-Madîna Al-Munawwara - Teil 3: Historische Ereignisse

    Als Madîna bereit war, die Muslime zu empfangen, befahl der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken seinen Gefährten, dorthin auszuwandern. Die meisten Gelehrten sind der Meinung, dass die Hidschra der wichtigste Wendepunkt in der ganzen Geschichte des Islâm war. Eine Kurzdarstellung der Hauptereignisse.. Weiter

  • Die Vorzüge der Stadt des Propheten - Al-Madîna - Teil 2

    Im Folgenden werdenweitere Vorzüge der Stadt des Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken genannt - Der Vorzug des Lebens in ihr und ihr Vorzug gegenüber anderen Gegenden auf Grund authentischer Hadithe, wie folgender Aussage des Gesandten Allâhs Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen.. Weiter

  • Die Vorzüge der Stadt des Propheten - Al-Madîna - Teil 1

    Die Stadt des Gesandten Allâhs Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken trägt unter anderen die Namen Tâba, Taiba und Ad-Dâr (das Domizil). Sie wird Ad-Dâr genannt, weil man in ihr in Sicherheit und Beständigkeit lebt und die Namen Tâba und Taiba kommen von Tîb, dem wohlriechenden.. Weiter

  • Die Abschiedspilgerfahrt

    Nachdem der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken die Verkündung seiner Botschaft vollendet hatte, Makka eingenommen worden war und die Menschen in Scharen dem Islâm beigetreten waren, machte Allâh den Menschen am Ende des neunten Jahres nach der Hidschra die große Pilgerfahrt (der Haddsch) zur.. Weiter

  • Zamzam

    Zamzam ist das beste Wasser auf Erden, die älteste Wasserquelle, die seit fünftausend Jahren existiert und zugleich das reinste Wasser überhaupt, wie Untersuchungen bestätigen. Zamzam ist Nahrung und Heilung, wie es vom Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken überliefert wurde. Zu seinen.. Weiter

  • Gedanken zum Haddsch des Propheten

    Allâh, der über alles Erhabene, befahl Seinen Dienern in vielen Qurân-Versen Seinem Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken, in allem zu folgen. Er sagt zum Beispiel: „Was nun der Gesandte euch gibt, das nehmt; und was er euch untersagt, dessen enthaltet euch.“ (Sûra 59:7) Allâh,.. Weiter

  • Beschreibung des Haddsch - Teil 1

    Am Vormittag des At-Tarwiya-Tages, dem achten Tag von Dhû Al-Hiddscha, legt der Tamattu´-Pilger seinen Ihrâm (Kleidung für den Weihezustand) an dem Ort an, an dem er sich niedergelassen hat. Er vollzieht den Ghusl (Ganzkörperwaschung), säubert und parfümiert sich und zieht seine Ihrâm-Kleidung an. Er macht,.. Weiter

  • Die Notwendigkeit, sich des Sinns und der Ziele des Haddsch bewusst zu sein – Teil 2

    Weitere gute Eigenschaften, die man sich beim Haddsch aneignen kann: - Alle Formen der Geduld: Der Diener Allâhs zügelt während des Haddsch zwangsläufig seine Triebe unter anderem dadurch, dass er alles unterlässt, was im Ihrâm-Zustand verboten ist, obwohl einige davon außerhalb des Haddsch erlaubt sind. Er.. Weiter

  • Der Haddsch und die muslimische Einheit

    Einheit und Einigkeit führen zum Sieg und zu einer geballten Kraft, während Uneinigkeit und Unstimmigkeiten zur Niederlage führen und schwächen. Alle mächtigen Nationen der Geschichte waren nur deswegen erfolgreich, weil ihre Bürger in Einheit lebten und ihre Anstrengungen vereint waren. Die Geschichte bezeugt dies deutlich. A.. Weiter