151 Artikel

  • Hinterlasse ein Zeichen! – Teil 2

    Eine Ameise erweckt eine ganze Gemeinschaft: Jene Ameise hat sich durch ihre Arbeit und Effizienz im Gedenken verewigt. Es ist eine andere Begebenheit mit Sulaimân, der die Worte der Tiere verstand: „Als sie dann zum Ameisental kamen, sagte eine Ameise: „O ihr Ameisen, geht in euren Bau hinein, damit euch Sulaimân und seine.. Weiter

  • Die schrecklichen Konsequenzen der Ungerechtigkeit – Teil 2

    Die rechtschaffenen Vorfahren tadelten auch die Ungerechtigkeit in ihren Aussagen: - ´Alî ibn Abû Tâlib möge Allah mit ihm zufrieden seinsagte: „Der Tag an dem der, dem Unrecht angetan wurde, über denjenigen triumphiert, der ihm Unrecht antat, wird weit schwerwiegender sein, als der Tag, an dem der Übeltäte.. Weiter

  • Die schrecklichen Konsequenzen der Ungerechtigkeit – Teil 1

    Die Ungerechtigkeit ist ein bewusstes Abweichen von der Gerechtigkeit und eine Missachtung der Wahrheit. Es gibt drei umfassende Arten von Ungerechtigkeit: 1. Allâh dem Allmächtigen gegenüber ungerecht zu sein: Die abscheulichsten Formen dieser Art sind Unglaube, Vielgötterei und Heuchelei. Allâh der Allmächtige.. Weiter

  • Die ideale Persönlichkeit des Muslims

    Der vollkommene muslimische Charakter ist stark und ausgewogen. Der Muslim ist die Verkörperung der Lehren des Qurân und der Sunna (Aussagen, Handlungen und Billigung des Propheten Muhammad (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken)). Er folgt den Lehren des Buches (d. h. des Qurân) und dem Vorbild des Propheten.. Weiter

  • Die zentrale Aufgabe des Herzens

    Der Prophet Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken berichtete uns in einem sehr bekannten Hadîth, der häufig im Zusammenhang mit dem Erlaubten und Verbotenen zitiert wird, über die wichtige Funktion des Herzens. Er sagte: „Das Erlaubte und Verbotene ist eindeutig. Dazwischen gibt es unklare Angelegenhei.. Weiter

  • Aufrichtigkeit in der Absicht

    Aufrichtigkeit wird wie folgt beschrieben: Ehrenhaft, ergeben, wahrhaftig und rein zu sein, entfernt von Schau und Gepränge in seiner Absicht und seinem Verhalten, und sich von Dingen abwenden, die sein Herz vernebeln oder verschmutzen. Die lautere Absicht, Ehrlichkeit in den Gedanken, mit Anbetungshandlungen nichts Weltliches zu beabsichtigen.. Weiter

  • Hochmut, Arroganz und Einbildung - Teil 2

    Wie man den Hochmut behebt und wie man Bescheidenheit erreicht: Das Heilmittel für Hochmut, das auch ein Mittel ist um Bescheidenheit zu erlangen, hängt hauptsächlich von der Beseitigung dessen Quelle im Herzen ab. Dies erfordert, dass die hochmütige Person sich selbst und seinen Herrn kennt. Indem er sich selbst kennt, realisiert.. Weiter

  • Hochmut, Arroganz und Einbildung - Teil 1

    Hochmut und Arroganz: Allâh der Allmächtige sagt: „Ich werde von Meinen Zeichen diejenigen abwenden, die auf der Erde ohne Recht hochmütig sind. Wenn sie auch jedes Zeichen sehen, glauben sie nicht daran...“(Sûra 7:146). Und Er sagt ferner: „Gewiss, Er liebt nicht die Hochmütigen.“ (Sûra 16:23) De.. Weiter

  • Islâmische Anstandsregeln bei Versammlungen - Teil 1

    Wir müssen dem Ablauf unserer Versammlungen und Treffen Beachtung schenken, da sie großen Einfluss auf uns haben. Wenn man heute einen kurzen Blick auf manche Zusammenkünfte von Muslimen wirft, so wird man sehen, dass sie nichts als ein Mittel dazu sind, das Menschen sich hier den verbotenen Dingen und in einigen Fällen sogar den.. Weiter

  • Begnüge dich mit deinem Haus

    Die islâmische Isolation, welche der Sunna entspricht, ist folgende: Dass du dich vom Schlechten und dessen Menschen fernhältst, von denjenigen, die ihr Leben sinnlos vergeuden, sich den Trieben hingeben und von Chaoten leiten lassen. Dadurch sammelst du dich und dein Geist wird ruhig, du erfährst innere Ruhe, dein Gehirn erfährt.. Weiter

  • Warum zögern wir die Reue hinaus? - Teil 2

    2. „Worum geht es? Ich werde nur damit enden, es wieder zu begehen“ Solch ein Ansatz ist das Ergebnis eines Missverständnisses. Eines der Bedingungen der Reue ist in der Tat eine wirkliche Absicht haben, nicht wieder dieselbe Sünde zu begehen. Das bedeutet allerdings nicht, dass Satan nicht versuchen wird dich zu verführen,.. Weiter

  • Warum zögern wir die Reue hinaus? - Teil 1

    Die Reue ist letztendlich das Ziel, wonach wir alle streben. Alle vernünftigen Menschen sind sich ihrer zahlreichen Sünden bewusst. Wer an Allâh und Seinen Gesandten (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) glaubt, erkennt, dass er für seine Sünden zur Rechenschaft gezogen wird und wünscht sich.. Weiter

  • Wie gehe ich mit negativer Kritik um?

    Toren und törichte Menschen beleidigen den Schöpfer, der uns alles gegeben hat, in seiner Erhabenheit und beschimpfen den Einen, neben dem es nichts Anbetungswürdiges gibt. Was sollen dann ich und du erwarten, wo wir doch mit Fehlern und Mängeln behaftet sind? Du wirst sicherlich in deinem Leben einem harten, mitleidlosen Kampf.. Weiter

  • Die positiven und negativen Seiten des Neids

    Der Neid ist eine krankhafte, tadelnswerte Eigenschaft. Er gehört zu den schlimmsten Krankheiten des Herzens, die den Neider vernichten. In einem arabischen Gedicht heißt es: Wie Allâh doch den Neid erschuf, wie gerecht er doch ist! Es begann mit dem Neider und tötete ihn schlussendlich. Der Prophet Möge Allah ihn.. Weiter

  • Geduld: Die erstbeste Art der Verteidigung

    Geduld ist wahrlich eine Tugend, mit der nur wenige gesegnet worden sind. Das arabische Word für Geduld ist ‚Sabr’, was vorbeugen, einschränken oder sich zurückhalten bedeutet. Genauer genommen bedeutet es, die Seele vor Panik, Wut oder Habsucht zurückzuhalten, die Beschwerden der Zunge einzuschränken und den Körper.. Weiter