Die Warnung vor dem Kürzen des Maßes beim Verkaufen sowie dem Unterlassen vom Verbieten dieser Schlechtigkeit
Fatwâ-Nummer: 135421

  • Fatwâ-Datum:11-5-2010
  • Bewertung:

Frage

Ich bin nun seit drei Monaten Chemiker in einer Fabrik für Speiseöle. Danach wechselte ich in den Bereich Qualitätsüberwachung. Unsere Arbeit besteht darin, das Füllgewicht zu überwachen.
Ich habe aber eine beunruhigende Sache festgestellt, und zwar:
Das Füllgewicht von 1 Liter Öl ist in Wirklichkeit 920 Gramm und es wird von uns verlangt, 910 Gramm abzufüllen. Oft kommt es sogar vor, dass nicht einmal diese Zahl erreicht wird, sondern nur 900 Gramm.
Diese Sache beunruhigt mich sehr, so helft mir bitte weiter!

Antwort

Der Lobpreis ist Allâhs! Möge Allâh Seinen Gesandten in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken!

 

Was du erwähntest, dass der Liter Öl bei der Füllung nur 920, 910 oder sogar 900 beträgt, fällt unter die Rubrik Betrug und Täuschung. So sagt Allâh: "Wehe den das Maß Kürzenden, die, wenn sie sich von den Menschen zumessen lassen, sich volles Maß geben lassen, wenn sie ihnen aber zumessen oder wägen, weniger auszahlen!" (Sûra 83:1-3)

 

Und der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: „Wer betrügt, der gehört nicht zu mir.“ Muslim

 

So ist es deine Pflicht, dass du die Leute aufklärst und sie daran hinderst, diese verbotene Tat zu begehen. Erinnere sie an Allâh und den Jüngsten Tag.

 

Der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte:

„Wer Schändliches sieht, muss es mit seiner Hand beseitigen, wenn er dazu nicht in der Lage ist, dann mit seiner Zunge, und wenn er dazu nicht in der Lage ist, dann mit seinem Herzen. Und dies ist die schwächste Stufe des Glaubens.“ Berichtet von Abû Sa'îd Al-Chudrî von Muslim.

 

Wenn sie dir in deinem Aufruf Folge leisten dann ist es gut, falls sie aber ablehnen, dann melde ihren Betrug bei dem Gerichtshof. Du sollst wissen, dass es sein kann, dass du durch das Verbieten von Schlechtem von den Leuten Leid erfährst. Bleibe trotzdem geduldig! Allâh sagt: "…gebiete das Rechte und verbiete das Verwerfliche und ertrage standhaft, was dich trifft. Gewiss, dies gehört zur Entschlossenheit bei den Angelegenheiten!" (Sûra 31:17)

 

Was wir erwähnt haben, gilt für jene Person, die nicht die Aufgabe hat, diese Schändlichkeit zu überwachen.

 

Wenn nun aber die Person die Aufgabe hat, dieses Treiben zu überwachen, aber trotzdem jenes Übel nicht verhindert, so trägt sie die Sünde. Sie muss all das tragen, was an Betrug an die Endverbraucher kommt. So weißt du also nun, dass diese Angelegenheit eine sehr schwerwiegende ist.

 

Und Allâh weiß es am besten.

Verwandte Fatwâs