Die mehrheitliche Meinung lautet, dass die endgültige Ehescheidung in Kraft tritt, wenn man im Zusammenhang mit einer Handlung darauf geschworen hat, diese dann aber nicht erfüllt
Fatwâ-Nummer: 2041

  • Fatwâ-Datum:26-4-2012
  • Bewertung:

Frage

Friede sei mit euch und Allâhs Barmherzigkeit und Segen! Ich bitte um euren Rat! Tritt die endgültige Ehescheidung in Kraft, wenn man schwört, sich durch das Aussprechen der dreimaligen Scheidungsformel scheiden zu lassen, falls man etwas Bestimmtes nicht verwirklicht und diese Sache nach Verstreichen einer bestimmten Zeit nicht ausführt, obwohl die Gelegenheit dazu bestand oder man sie aus Unaufmerksamkeit nicht erfüllte?
Mir ist wichtig zu wissen, ob die Ehescheidung in Kraft tritt oder nicht, und zwar im Falle eines bereits abgeschlossenen Ehevertrages oder vor dessen Abschluss eines Vertrages. Danke! Es ist zu bemerken, dass die Hochzeit in einem Monat stattfinden wird.

Antwort

Aller Lobpreis gebührt Allâh dem Herrn der Welten und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Wer schwört, sich endgültig scheiden zu lassen, falls er innerhalb einer bestimmten Zeit etwas nicht tut und diese Zeit dann verstreicht, ohne dass die Sache erfüllt wurde, der ist von seiner Frau laut den meisten Gelehrten endgültig geschieden.

 

Einige Gelehrten meinen: Wenn er die Ehescheidung davon abhängig machte, etwas Bestimmtes zu tun und es dann nicht tut, ist seine Frau geschieden; und wenn er nur den Eid beabsichtigt, aber nicht die endgültige Ehescheidung, ist er nur zur Sühne des Eides verpflichtet und es wirkt sich nicht auf den Ehebund aus.

 

Das gilt, wenn der Eid nach Abschluss des Ehevertrages abgelegt wurde. Wurde der Eid vorher abgelegt, ist die Frau, die er heiraten will, laut überwiegender Meinung der Gelehrten nicht geschieden.

 

Wir wollen jeden, der schwört, darüber informieren, dass es verboten ist, bei etwas Anderem außer Allâh dem Erhabenen zu schwören. In den beiden Sahîh-Werken und anderen steht, dass der Prophet  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken sagte: "Wer schwören will, soll bei Allâh schwören oder schweigen."

 

Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs