Optimales Verhalten dem Sohn gegenüber, der das Gebet unterlässt
Fatwâ-Nummer: 21708

  • Fatwâ-Datum:2-4-2017
  • Bewertung:

Frage

Mein älterer Sohn (im ersten Studienjahr) unterlässt das Gebet. Ich habe ihm mehrmals geraten, aber vergebens. Was soll ich tun?

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allah und möge Allah Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

 

Und nun zur Frage:

 

Sie müssen diesem Sohn, für den wir Allâh um die Rechleitung und für Sie um Erfolg bitten, weiter raten. Seien Sie nicht verzweifelt, denn das andauernde Ratgeben und die Unterweisung mit der besten Art und Weise gehören zu den besten Werken. Sie weisen ihn zum Beispiel darauf hin, dass die Belohnung Allâhs zu den Folgen des Verrichtens des Gebets und die Strafe zu den Folgen dessen Unterlassens gehören.

 

Da'wa (der einladende Aufruf zum Islâm) ist eins der besten und größten Werke, mit denen man die Nähe Allâhs sucht. So ist der Fall bei der Praktizierung der Da'wa bei der Masse, umso mehr bei dem eigenen Kind. Da ist die Angelegenheit wichtiger und größer in Bezug auf die Belohnung.

 

Der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Dass Allâh durch dich eine einzige Person rechtleitet, ist für dich besser, als dass du die besten roten Kamele besitzt.“ (Von Al-Buchârî und Muslim überliefert).

 

Sie können ihm gegenüber einige Verhaltensweisen verfolgen, wie zum Beispiel, dass Sie ihn nicht freundlich behandeln und ihm die väterlichen Gefühle und die finanzielle Hilfe vorenthalten, wenn dies nützlich ist. Die wichtigsten Verhaltensweisen sind aber das Ratgeben, die Motivierung, die Ermahnung und die Unterweisung.

 

þUnd Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs