Methode zur Unterscheidung zwischen Halâl und Harâm
Fatwâ-Nummer: 45387

  • Fatwâ-Datum:14-2-2019
  • Bewertung:

Frage

Wie kann ich Halâl von Harâm unterscheiden? Und wie kann ich für eine Sünde sühnen? Um es genauer auszudrücken: Ich küsste einen mir zur Heirat verbotenen Menschen und sprach mit ihm über Dinge, die komplett außerhalb jeglicher Grenzen des Anstands liegen. Bitte senden Sie mir eine Antwort, bevor ich vor lauter Grübeln sterbe und bevor ich in dieser Welt noch mehr absinke!

Antwort

Der Lobpreis gebührt Allâh und möge Allâh Seinen Gesandten sowie dessen Familie und Gefährten in Ehren halten und ihnen Wohlergehen schenken!

Die Methode zur Unterscheidung zwischen für halâl und für harâm Erklärtem besteht darin, sich Wissen über die Religion Allâhs des Hocherhabenen anzueignen. Der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Das Erlaubte ist wahrhaftig eindeutig und das Verbotene ist wahrhaftig eindeutig! Und zwischen ihnen gibt es zweifelhafte Angelegenheiten, über die viele Menschen kein Wissen besitzen.“ (Al-Buchârî und Muslim). Dies ist der Wortlaut von Muslim.

Imâm An-Nawawî sagte: „Dies bedeutet, dass die Angelegenheiten in drei Teilbereiche unterteilt werden: Eindeutig und klar als halâl geltende Angelegenheiten, hinsichtlich derer es kein Geheimnis ist, dass sie halâl sind, wie beispielsweise Brot, Obst, Öl und Honig. Eindeutig für harâm erklärte Angelegenheiten, wie beispielsweise [Konsumieren von] Alkohol, Schweinefleisch, Verendetes, Urin, ausgeflossenes Blut, außerehelicher Geschlechtsverkehr, Lügen, Verleumdung, Klatsch, das Anblicken fremder (theoretisch zur Heirat erlaubter) Frauen usw.

Mit zweifelhaften Angelegenheiten sind hingegen Angelegenheiten gemeint, die nicht eindeutig halâl oder harâm sind, weshalb viele Menschen kein Wissen darüber besitzen und das Urteil darüber nicht erkennen. Die Gelehrten erkennen jedoch das Urteil darüber anhand islâmischer Quellentexte, Analogieschlüsse oder Stetigkeitsannahme.“ (Zusammengefasst).

Demnach hast du die Möglichkeit, zwischen dem für halâl und dem für harâm Erklärten zu unterscheiden, indem du die Bestimmungen der Gesetzgebung Allâhs des Hocherhabenen lernst. Denn Wissen erlangt man gewiss durch Lernen. Bist du hiernach hinsichtlich einer Angelegenheit verwirrt, solltest du Gelehrte danach fragen, um die entsprechende Rechtsnorm zu erfahren. Der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Die Heilung gegen Hilflosigkeit ist wahrhaftig das Fragen!“ (Überliefert von Abû Dâwûd). Scheich Al-Albânî erklärte diesen Hadîth für hasan.

In Bezug auf deine Versündigung durch das Treffen mit der erwähnten Person und das, was zwischen euch geschah, ist zu sagen, dass du dazu verpflichtet bist, dich Allâh schnellstens in aufrichtiger Reue zuzuwenden, sprich entschlossen zu sein, diese Sünde nicht mehr zu begehen, das Begehen dieser Sünde zu bereuen, Allâh häufig um Vergebung zu bitten, und viele gute Taten zu verrichten. Denn die guten Taten lassen wahrhaftig die bösen Taten vergehen. Erfolgt die Reue gemäß ihrer Voraussetzungen, nimmt Allâh der Hocherhabene sie wahrhaftig an! Dies gilt gemäß der folgenden Aussage des Hocherhabenen: „Er ist es, Der die Reue von Seinen Dienern annimmt und die Missetaten verzeiht. Und Er weiß, was ihr tut.“ (Sûra 42:25). Der Hocherhabene sagt ferner: „außer demjenigen, der bereut, glaubt und rechtschaffene Werke tut; jenen wird Allâh ihre bösen Taten gegen gute eintauschen; und Allâh ist stets Allvergebend und Barmherzig.“ (Sûra 25:70). Der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Derjenige, der eine Sünde bereut, ist wie jemand, der die Sünde nicht beging.“ (Ibn Mâdscha). Scheich Al-Albânî erklärte diesen Hadîth für hasan.

Auf jeden Fall bist du dazu verpflichtet, dich um die Einhaltung der Anordnungen Allâhs des Hocherhabenen sowie um das Fernhalten von Angelegenheiten, die Seinen Zorn auslösen, zu bemühen. Außerdem musst du nach aufrichtiger Reue trachten, denn Allâh nimmt wahrhaftig die Reue der Bereuenden an und freut Sich über sie!

Ferner solltest du dich vor häufigen Einflüsterungen und Wahnvorstellungen in Acht nehmen, da diese eine List des Satans sind, um Trauer in dein Herz einzuflößen!

Sei dir gewiss, dass Allâh der Erhabene, wenn du dich Ihm in aufrichtiger Reue zuwendest, deine Reue wahrhaftig annehmen und deine vergangenen Sünden auslöschen wird!

Und Allâh weiß es am besten!

Verwandte Fatwâs

Fatwâ-Suche

Für mehr Suchoptionen bitte auf Pfeil klicken

Heute am meisten gelesen