1953 Artikel

  • Wer öffentlich sündigt - Teil 1

    Es entspricht der Sunna des Propheten  möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken , dass wir dem Licht der Rechtleitung gerade bei dem wichtigen Thema der öffentlichen Sünden folgen. Aufmerksamkeit bezüglich dieses Themas ist insbesondere deshalb erforderlich, da seine Beachtung bei der Bewahrung der muslimischen Gemeinschaf.. Weiter

  • Die Vorzüglichkeit des freiwilligen Fastens

    Von Abû Umâma möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert: „Ich kam zum Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und sagte: «Trage mir etwas auf, was ich von dir nehmen soll!» Er sagte: «Du sollst fasten, denn ihm kommt nichts gleich.»“ In einem anderen.. Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 10: Im Islâm basiert alles auf dem Glauben

    Auf dem Glauben basiert alles im Islâm, wie in jeder Religion. Deswegen wird auf ihn viel Wert gelegt. Dabei besteht gar kein Widerspruch im Islâm zwischen Glaube und Wissenschaft, ganz im Gegenteil; der Qurân betont die Wichtigkeit des Wissens und der Wissenschaft für den Glauben. „Es ist ein wichtiges Faktum [...],.. Weiter

  • Der Eintritt in den Ehebund: Partnerwahl und Brautgabe

    Da dies ein umfassendes Thema ist, wird es auf mehrere Artikel aufgeteilt. In den ersten Teilen geht es um die Frau, die in den Ehebund eintritt. Die Ehe ist eine der ernsthaftesten und wichtigsten Verpflichtungen, die ein Mensch in seiner Lebenszeit eingehen wird. Sie ist ein Bund, der nicht einfach gebrochen werden kann, wenn er erst einmal gegründe.. Weiter

  • Islâmische Lebensweise - Teil 9: Die Grundzüge der politischen Ordnung im Islâm

    Die politische Ordnung im Islâm basiert auf drei Grundsätzen, nämlich: 1. Auf der EinheitAllâhs (Tauhîd). 2. Auf dem Prophetentum (Risâla). 3. Auf dem Kalifat (Chilâfa). Es ist schwierig, die verschiedenen Aspekte der islâmischen Verfassung ohne genaues Verständnis dieser drei Grundsätze.. Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 6: Die Dynamik der islâmischen Wertordnung

    Die Dynamik der islâmischen Wertordnung, die ihr Dauer und Ganzheitlichkeit garantiert, kann man auch anhand des islâmischen Gesetzes (Scharî’a) veranschaulichen, weil das Gesetz das schwierigste Element in einer Wertordnung bedeutet. Denn jede Zeit und jeder Ort hat ihre bzw. seine besonderen Verhältnisse. Wie sich das.. Weiter

  • Einführung in die Qurânwissenschaften - Teil 2: Bewahrung der Qurânoffenbarung zwischen Rezitation und Aufzeichnung

    Bewahrung der Offenbarung Alle großen Religionen der Erde gründen sich auf bestimmte heilige Bücher, die oft göttlicher Offenbarung zugeschrieben sind. Es wäre selbstverständlich entsetzlich, wenn der ursprüngliche Wortlaut der Offenbarung beispielsweise durch ein Unglück verloren ginge. Der Ersatz würde.. Weiter

  • Feldzüge vor Badr

    Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken hat die Grundzüge des islâmischen Staates in Madîna begründet, nachdem er Makka verlassen hatte. Kaum war er Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken angekommen, führte er auch schon die Verkündung der Da'wa (des einladenden.. Weiter

  • Feldzüge vor Uhud - Teil 1

    Nachdem die Schlacht von Badr beendet war, konnte die islâmische Armee sich Respekt und Ansehen auf der Arabischen Halbinsel verschaffen, worauf die Schwachen der Götzendiener Gefahr witterten und die Starken die Dominanz des Islâm spürten. Die Menschen begannen sich für den Glauben zu interessieren und die Zahl der Übertritte.. Weiter

  • Feldzüge vor Uhud - Teil 2

    Der Feldzug von As-Sawîq (am fünften Tag des Monats Dhu Al-Hiddscha im zweiten Jahr nach der Hidschra) Abû Sufyân zog von Makka mit 200 Reitern nach Madîna, um einen Überraschungsangriff zu starten, um ihre Stellung wieder zu verbessern, da sie ihren Respekt und Ruf bei der Niederlage von Badr verloren hatten. Als.. Weiter

  • Lehren und Lektionen aus der Schlacht von Uhud

    Nach dem Sieg, den die Muslime in der Schlacht von Badr erlangen konnten, wollte Allâh seine Diener prüfen, um die aufrichtigen Gläubigen von den Heuchlern zu unterscheiden. So ereignete sich dann die Schlacht von Uhud, in der dem Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken und seinen Gefährten viel.. Weiter

  • Quraisch und ihre Versammlungen in Ad-Dâr An-Nadwa

    Die fortwährende Auswanderung der Gefährten des Propheten Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken von Makka nach Madîna, die Vereinigung mit ihren muslimischen Brüdern der Stämme Al-Aus und Al-Chazradsch und ihre Anhängerschaft unter einer einzigen Führung hatten eine spürbare Wirkung.. Weiter

  • Wer außer den Mekkanern den Islâm annahm

    Die gesegnete Da'wa, die unser Prophet Muhammad Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken verbreitete, begann zunächst in Makka, doch dann wurde sie auch über dessen Grenzen hinaus verbreitet. Die Zahl der Übertritte zum Islâm von Menschen außerhalb Makkas nahm Tag für Tag zu. Wir wollen nun einige.. Weiter

  • Szenen aus der Schlacht von Badr - Teil 2

    Der Prophet Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken erfuhr also, dass die Quraisch die Absicht zum Kampf hatten und wollte seine Gefährten auf die unausweichliche Konfrontation vorbereiten und ihnen erklären, wie die Lage wirklich aussah. Die Gefährten waren verschiedener Meinung, eine Gruppe wollte die Begegnung.. Weiter

  • Szenen aus der Schlacht von Badr - Teil 3

    Es begann also ein harter Wettlauf zwischen den beiden Parteien zum Brunnen, die Muslime waren jedoch vor den Mekkanern angekommen und machten dort Halt. Als Al-Habâb ibn Mundhir möge Allah mit ihm zufrieden sein mit seinen scharfen Blicken den Platz erkundete - und er hatte Erfahrung in dieser Gegend sammeln können - war er der Meinung,.. Weiter