2183 Artikel

  • Vom Gewand der Gottesfurcht: Wovor fürchten wir uns? Teil 2

    Taqwâ ist das Mittel, mit dem wir die Angst vor anderen überwinden. Körperliche Nacktheit fühlt sich ähnlich an wie die Nacktheit, die wir fühlen, wenn wir in Gefahr sind, gesehen zu werden. Taqwâ bringt uns also vom Dunyâ-Bewusstsein zum Gottesbewusstsein. Bei Taqwâ geht es darum, sich um die allsehende.. Weiter

  • Die Gaben Allâhs – Teil 2

    Die Weisheit Allâhs sorgt dafür, dass die Tyrannei erst dann überwältigt und der Sieg nur dann gewährt wird, nachdem man Leid erlitten und die Macht der Falschheit erlebt hat. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Herzen sich selbst zur Rechenschaft ziehen und die Seelen geprüft und erzogen werden. Die Wahrheit.. Weiter

  • Keine Privatgespräche in kleinen Gruppen – Teil 2

    Wenn jemand ein privates Gespräch mit einem anderen in Gegenwart eines Dritten führen muss, ist er verpflichtet, dessen Erlaubnis auf sanfte und höfliche Weise einzuholen. Abdullâh ibn Umar (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) überlieferte, dass der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen.. Weiter

  • Keine Privatgespräche in kleinen Gruppen – Teil 1

    Es gehört zu den Verhaltensregeln unserer Religion und der Weisung unseres Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken), anderen Respekt und Wertschätzung entgegenzubringen und sie aus Rücksicht auf ihre Gefühle nicht zu beleidigen oder zu verärgern. Wenn daher drei Personen zusammenkommen,.. Weiter

  • Aktives Zuhören

    Fehlende Kommunikation ist die gängige Ursache beim Abbruch der Beziehungen zwischen Erwachsenen und Jugendlichen. Dies ist zwar überwiegend darauf zurückzuführen, dass eine oder beide Seiten nicht genug miteinander sprechen (ein Problem, das getrennt diskutiert werden muss), doch liegt die Schuld in erster Linie bei den Erwachsenen,.. Weiter

  • Emotionale Veränderungen nach der Geburt eines Babys

    Allâh sagt: „Und Wir haben dem Menschen seine Eltern anbefohlen – seine Mutter hat ihn unter wiederholter Schwäche getragen, und seine Entwöhnung (erfolgt) innerhalb von zwei Jahren: ‚Sei Mir und deinen Eltern dankbar. Zu Mir ist der Ausgang‘“ (Sûra 31:14). Allâh erinnert uns an die Schwierigkeiten,.. Weiter

  • Die Stars der sozialen Medien und Werbung

    Wir alle wissen, dass Werbung ein Mittel ist, um ein Produkt oder eine Dienstleistung durch eine bezahlte Agentur zu vermarkten. Früher hatte Werbung nur eine begrenzte Reichweite, da den Werbetreibenden nur einige wenige Medienkanäle zur Verfügung standen: Zeitungen, Radio oder Fernsehen. Doch mit dem Aufkommen neuer Medien – wie.. Weiter

  • Freundeskreis – Teil 1

    Nimm dir einen Stift und etwas Papier und versuche, die Namen all deiner Freunde aufzuschreiben und sie dann in Kategorien einzuteilen. Dabei wirst du feststellen, dass einige von ihnen nicht wirklich Freunde, sondern eher flüchtige Bekanntschaften sind. Es mag sein, dass du einen von ihnen jeden Tag beim Pendeln im Bus oder in der Straßenbahn.. Weiter

  • Freundeskreis – Teil 2

    Wenn du eine Freundschaft suchst, die deine guten Seiten fördert, dann schreib die Namen deiner Freunde, Gefährten und Bekannten auf, mit denen du Zeit verbringst. Überprüfe den Zustand jedes Einzelnen: Ist er rechtschaffen oder nicht? Verhält er sich seinen Freunden gegenüber loyal oder verfolgt er lediglich eigennützige.. Weiter

  • Der Einfluss elektronischer Spiele auf Kinder und Jugendliche – Teil 2

    Der Daily Mirror veröffentlichte wissenschaftliche Studien der norwegischen Universität über die Auswirkungen von elektronischen Spielen auf die Fähigkeit der Kinder, mit Menschen und der Umwelt um sie herum zu interagieren. Diese Auswirkungen variierten je nach Geschlecht des Kindes. Die Studien untersuchten 870 Kinder im Alter.. Weiter

  • Die Begegnung mit Allâh – Teil 2

    Der bekannte Hadîth von Al-Barâ ibn Âzib (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) gibt weitere Details über die Umstände der Gläubigen und Glaubensverweigerer zum Zeitpunkt des Todes. Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Wenn ein gläubiger Diener.. Weiter

  • Die Begegnung mit Allâh – Teil 1

    Abû Huraira (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) überlieferte, dass der Gesandte Allâhs sagte: „Allâh sagt: Wenn Mein Diener es liebt, Mir zu begegnen, liebe auch Ich es, ihm zu begegnen. Und wenn er es verabscheut, Mir zu begegnen, verabscheue Ich es auch, ihm zu begegnen“ (Al-Buchârî). Dieser.. Weiter

  • Der eine glaubt, der andere verleugnet – Teil 2

    Die islâmische Regelung für solch einen Glauben Der Begriff Kufr (Unglaube) wurde im Hadîth für denjenigen verwendet, der den Sternen und ihren Bewegungen den Regen zuschreibt. Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) teilte mit, dass Allâh der Allmächtige sagt: „Wer.. Weiter

  • Der eine glaubt, der andere verleugnet – Teil 1

    Zaid ibn Châlid Al-Dschuhani (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) überliefert: „Der Gesandte Allâhs (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) betete das Morgengebet in Al-Hudaibiyya nach einer regnerischen Nacht. Als das Gebet zu Ende war, wandte er sich den Menschen zu und fragte: ‚Wisst.. Weiter

  • Warum entscheiden sich Frauen für den Islâm?

    Diese Frage wird muslimischen Frauen täglich gestellt. Warum bist du Muslimin geworden? Warum trägst du das? Warum machst du dies und das? Die Liste der Fragen ist lang. Seit ich den Islâm vor zwölf Jahren angenommen habe, bin ich mittlerweile gegenüber den unzähligen Andeutungen und geschmacklosen Kommentaren engstirniger.. Weiter