477 Artikel

  • Die Almosen (Zakâ) - Teil 1

    Eine weitere besonders erwähnenswerte Angelegenheit und Elemantarpflicht des Islâm ist die Zakâ. Für das im Qurân stehende Wort Zakâ und dessen Bedeutung existiert unseres Wissens in keiner anderen Sprache eine Entsprechung. Es handelt sich bei ihr nicht lediglich um eine Art Wohltätigkeit, Almosengeben, Steuer.. Weiter

  • Das Fasten (Saum) - Teil 3

    Wer muss fasten? Das Fasten im Ramadân ist für jeden Muslim und jede Muslimin, der beziehungsweise die folgenden Voraussetzungen erfüllt, verpflichtend: 1. Mentale und körperliche Fitness, sprich geistige Gesundheit und Leistungsfähigkeit. 2. Volljährigkeit, Pubertäts- und Mündigkeitsalter, normalerweise.. Weiter

  • Das Fasten (Saum) - Teil 2

    Das Fasten aus der Perspektive eines Vergleichs 1. Der Zweck des Fastens in anderen Religionen oder Philosophien ist immer partiell. Es dient entweder spirituellen Zwecken, körperlichen Bedürfnissen oder der geistigen Veredelung. Im Islam dient es jedoch all diesen Vorteilen und darüber hinaus vielen weiteren Zwecken: Sozialen und.. Weiter

  • Das Fasten (Saum) - Teil 1

    Ein weiteres einzigartiges moralisches und spirituelles Merkmal des Islâm ist das vorgeschriebene Fasten. Wörtlich bedeutet Fasten „völlige“ Enthaltung von Essen, Trinken, Geschlechtsverkehr und Rauchen, und zwar vom Anbruch der Morgendämmerung bis zum Sonnenuntergang im ganzen Monat Ramadan, dem neunten Monat des islâmi.. Weiter

  • Ka'b ibn Mâlik - Der aufrichtig Bereuende - Teil 2

    Eines Tages ging Ka'b auf den Markt. Ein Christ aus Syrien fragte nach ihm. Als er zu ihm kam, gab ihm der Christ eine Botschaft des Königs von Ghassân. Ka'b las die Botschaft und fand darin das Folgende: „Mir wurde berichtet, dass sich dein Gefährte Muhammad von dir abgewandt hat. Allâh hat dich nicht unbedingt darauf angewiesen.. Weiter

  • Ka'b ibn Mâlik - Der aufrichtig Bereuende - Teil 1

    Nun soll vom ehrwürdigen Prophetengefährten Ka'b ibn Mâlik (möge Allah mit ihm zufrieden sein) die Rede sein, der aufrichtig Reue zeigte. Ka'b bekannte sich zum Islâm, als er von ihm hörte. Er kam nach Makka und leistete dem Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) den zweiten Treueid.. Weiter

  • Keine Sachkenntnis ist es wert, vergeudet zu werden!

    Im Kampf Salâhuddîns gegen die Kreuzritter war die Belagerung von Akka (Akkon) eine der schwierigsten Schlachten. Rund 3.000 von Salâhuddîns Soldaten, unter dem Kommando von Bahâuddîn Qaraqusch, wurden von den Kreuzrittern belagert. Zur Verteidigung umzingelte Salâhuddîn die Kreuzritter rund um die Stadt.. Weiter

  • Qatâda ibn An-Nu'mân - Der Retter des Propheten

    Der edle Prophetengefährte Qatâda ibn An-Nu'mân (möge Allah mit ihm zufrieden sein) gehörte zu den Ansâr, die den Treueid von Aqaba leisteten. Sie schworen dem Gesandten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken), ihn zu unterstützen und ihn von dem fernzuhalten, von dem sie sich selbst,.. Weiter

  • Sa'd ibn Ubaid - Der den Qurân rezitierende Märtyrer

    Abû Umair Sa'd ibn Ubaid ibn An-Nu'mân Al-Ansârî Al-Ausî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) trat vor der Hidschra zum Islâm über. Er arbeitete an der Verbreitung des Islâm in Madîna, wodurch eine Gruppe der Ansâr zum Islâm übertrat. Als der Prophet (möge Allah ihn in Ehren.. Weiter

  • An-Nu'mân ibn Muqarrin - Märtyrer von Nahawand

    Es handelt sich um den ehrwürdigen Prophetengefährten An-Nu'mân ibn Muqarrin (möge Allah mit ihm zufrieden sein), der zusammen mit 400 Leuten aus seinem Volk Muzaina zum Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) nach Madîna kam. Madîna bebte ob der Freude über sie und die Muslime.. Weiter

  • Ubâda ibn As-Sâmit - Der Lehrer des Guten

    Der ehrwürdige Prophetengefährte Abû Al-Walîd Ubâda ibn As-Sâmit (möge Allah mit ihm zufrieden sein) ist eines der Mitglieder der Delegation der Ansâr, die nach Makka kamen, um dem Gesandten Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) den ersten Treueid von Aqaba zu leisten... Weiter

  • Abdurrahmân ibn Abű Bakr - Der ehemalige Feind des Islâm

    Abdurrahmân ibn Abû Bakr ibn Abû Quhâfa (möge Allah mit ihm zufrieden sein) wurde auch Abû Abdullah und Abû Muhammad genannt. Seine Mutter war Rûmân bint Al-Hârith und er war der leibliche Bruder der Mutter der Gläubigen Âischa (möge Allah mit ihr zufrieden sein). Er war der.. Weiter

  • Zum Qurân zurückkehren

    Nach zwei Stunden „Tarâwîh-Gebet“ (freiwilliges Nachtgebet im Ramadân) und vier Stunden Tahaddschud (freiwilliges Gebet nach dem Tarâwîh-Gebet) weinte der Scheich in seiner Niederwerfung und flehte Allâh den Hocherhabenen an, ihm zu vergeben. Dieser Scheich musste die Qurân-Rezitation unterbrechen,.. Weiter

  • Geduld des Propheten mit der Rechtleitung

    Wir leben heute in einem globalen Dorf. Sei es im Internet, im eigenen Land oder auf der Reise: Menschen verschiedenster Herkunft treffen sich und interagieren an vielen verschiedenen Örtlichkeiten. Dies ist für Muslime eine wichtige Angelegenheit, da es uns die Möglichkeit bietet und uns gleichzeitig prüft, den Islâm zu repräse.. Weiter

  • Habîb ibn Zaid - Botschafter der Wahrheit

    Habîb ibn Zaid (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war einer der hervorragenden Prophetengefährten und einer der 70 Männer, die dem Propheten (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) den zweiten Treueid von Aqaba leisteten. Sein Vater und seine Mutter nahmen ebenfalls an diesem Treueid teil. Er begleitete.. Weiter