459 Artikel

  • Die Welt der Dschinn und Teufel - Teil 3

    Das Essen der Dschinn Von Abdullâh ibn Mas'ûd  möge Allah mit ihm zufrieden sein ist überliefert, dass der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Ein Einladender der Dschinn kam zu mir, worauf ich mit ihm ging und ihnen den Qurân rezitierte.“ Abdullâh.. Weiter

  • Die Welt der Dschinn und Teufel - Teil 2

    Die Dschinn sind zum Einhalten der religiösen Vorschriften verpflichtet Allâh der Erhabene sagt: „Und Ich habe die Dschinn und die Menschen nur (dazu) erschaffen, damit sie Mir dienen.“ (Sûra 51:56). Der Vers weist darauf hin, dass das Ziel der Erschaffung der Dschinn und der Menschen die Verehrung Allâhs ist... Weiter

  • Die Welt der Dschinn und Teufel - Teil 1

    Die Welt der Dschinn und Teufel ist eine verborgene Welt, die wir weder sehen noch hören können. Trotz ihrer Verborgenheit haben viele Menschen uferlose Phantasien über jene Welt. Die meisten stellen sie sich als eine Welt des Schreckens und Grauens vor. Andere wiederum leugnen ihre Existenz. In diesem Artikel versuchen wir, ihr Bild.. Weiter

  • Der kleine Kufr: Arten und Regeln

    Die Sünden sind im Allgemeinen ein Vergehen gegenüber dem gepriesenen Schöpfer, denn sie stellen einen Ungehorsam gegenüber Seinen Anordnungen dar. Obwohl sie alle Sünden sind, unterscheiden sie sich bezüglich ihrer Bestrafungen; die allerabscheulichste und größte Sünde mit der strengsten Bestrafung ist.. Weiter

  • Abű Hudhaifa ibn Utba - Der lächelnde Märtyrer

    Es handelt sich um den ehrwürdigen Prophetengefährten Abû Hudhaifa ibn Utba (möge Allah mit ihm zufrieden sein), den Sohn von Utba ibn Rabî'a, dem Oberhaupt der Quraisch. Seine Schwester war Hind bint Utba, die Ehefrau von Abû Sufyân. Er gehörte zu den ersten Muslimen. Er bekannte sich nämlich zum Islâm,.. Weiter

  • Die drei Erdversenkungen

    Zu den gewaltigsten Dingen, die das Ende der Zeit kennzeichnen und ihre Nähe ankündigen, gehören die gewaltigen Geschehnisse, die den nahenden Untergang der Weltordnung verkünden. Zu diesen Geschehnissen gehören die drei Erdversenkungen, die der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) als.. Weiter

  • Muhammad ibn Maslama - Der vor Versuchung Fliehende

    Abû Abdullah Muhammad ibn Maslama Al-Ansârî ist einer der ehrwürdigen Prophetengefährten. Er nahm am Badr-Feldzug und allen weiteren Feldzügen teil. Er wurde 22 Jahre vor der Entsendung des Propheten geboren; er war sehr dunkelhäutig, groß, glatzköpfig und hochgewachsen. Der Prophet (möge Allah ihn.. Weiter

  • Abdullâh ibn Amr - Der handelnde Gelehrte

    Abdullâh ibn Amr ibn Al-Âs (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war der Sohn von Râita bint Al-Haddschâdsch ibn Munabbih As-Sahmiyya. Vor dem Islâm hieß er Al-Âs [das heißt der Ungehorsame]. Als er dem Islâm beitrat, gab ihm der Prophet (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen.. Weiter

  • Abdullâh ibn Hudhâfa - Der Bezwinger des Kaisers

    Abdullâh ibn Hudhâfa ibn Qais ibn Adî As-Sahmî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) gehörte zu den ersten Muslimen. Er wanderte zunächst nach Abessinien und später nach Madîna aus. Der Gesandte Allâhs (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sandte ihn mit einer Botschaft.. Weiter

  • Abű Sufyân ibn Al-Hârith - Der Herr der Jungen im Paradies

    Abû Sufyân ibn Al-Hârith ibn Abdulmuttalib (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war einer der besten Prophetengefährten. Er war der Sohn des Onkels des Propheten (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) väterlicherseits und sein Milchbruder, weil beide von Halîma As-Sa'diyya gestillt wurden... Weiter

  • Hassân ibn Thâbit - Der Dichter des Gesandten

    Den edlen Prophetengefährten Hassân ibn Thâbit ibn Al-Mundhir Al-Ansârî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) nannte man auch den Dichter des Gesandten Allâhs. Seine Beinamen waren Abû Abdurrahmân, Abû Al-Walîd und Abû Al-Husâm. Er war ein Meister unter den Dichtern. Seine Gedichte.. Weiter

  • Qual und Glückseligkeit im Grab

    Uthmân (möge Allah mit ihm zufrieden sein) pflegte zu weinen bis sein Bart nass wurde, wenn er bei einem Grab stand, und da sagte man zu ihm: "Wenn die Rede vom Paradies und Höllenfeuer ist, weinst du nicht, und wegen dieses Grabes weinst du!” Er sagte: “Der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten.. Weiter

  • Beschreibung des Paradieses

    Es existieren zahlreiche Qurân-Verse und prophetische Hadîthe, die das Paradies und dessen Bewohner beschreiben und die Gründe nennen, die ihren Eintritt ermöglichen. Das Paradies hat nämlich eine grandiose Stellung, es ist ein Ort der Ehre. Wer es betritt, erfährt Gnade und wird nicht traurig, seine Kleidung verschleißt.. Weiter

  • At-Tufail ibn Amr - Der Besitzer des Lichts

    Der edle Prophetengefährte At-Tufail ibn Amr Ad-Dausî (möge Allah mit ihm zufrieden sein) war ein intelligenter Dichter, der gerne reiste. Einmal reiste er nach Makka, nachdem der Gesandte Allâhs (möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) zum Propheten berufen worden war. Und so warnten ihn die Bewohner.. Weiter

  • Abű Talha Al-Ansârî - Besitzer des ertragreichen Vermögens

    Es handelt sich um Abû Talha Zaid ibn Sahl Al-Chazradschî Al-Ansârî (möge Allah mit ihm zufrieden sein). Er war einer der 12 Obmänner, die beim Treueid von Aqaba zugegen waren. Abû Talha pflegte einem Baum anbetend zu dienen, bevor er Muslim wurde. Er wollte Umm Sulaim (möge Allah mit ihr zufrieden sein),.. Weiter