477 Artikel

  • Die Offenbarung Allāhs des Erhabenen - Teil 2

    Art und Weise der Offenbarung Allâhs des Erhabenen an Seine Engel: Dem ehrwürdigen Qurân ist zu entnehmen, dass Allâh zu Seinen Engeln spricht, und zwar gemäß den Worten des Erhabenen: „Und als dein Herr zu den Engeln sagte: »Ich bin dabei, auf der Erde einen Statthalter einzusetzen«, da sagten sie:.. Weiter

  • Die Offenbarung Allāhs des Erhabenen - Teil 1

    Offenbarung bedeutet, dass Allâh der Erhabene an denjenigen, den Er für Seine Botschaft auserwählt hat, das übermittelt, worin Er ihm von Seinen Angelegenheiten und Seinem Wissen Einblick gewähren will. Er verkündet dies den Geschöpfen, die Allâh der Erhabene dafür bestimmt. Die Offenbarung ist also eine.. Weiter

  • Geschichte des Propheten Sulaimān - Teil 2

    Die Königin von Saba war sehr verstört, als sie den Brief von Sulaimân (Frieden sei auf ihm) erhielt, und rief schnell ihre Berater zusammen. Sie reagierten wie auf eine Herausforderung, weil sie fühlten, dass jemand sie herausforderte, indem er eine Anspielung auf Krieg und Niederlage machte und sie aufforderte sich seinen Bedingungen.. Weiter

  • Geschichte des Propheten Sulaimān - Teil 1

    Sulaimân (Frieden sei auf ihm) ist einer der hervorstechendsten Propheten Allahs (Frieden sei auf ihnen), die in den Religionen des Judentums, Christentums und Islâm wohl bekannt sind. Seine interessante Geschichte wird im edlen Qurân erwähnt. Sulaimân (Frieden sei auf ihm) erbte sein Prophetentum und seine Oberherrschaft.. Weiter

  • Verrichte die Gebete und die Belohnung ist das Paradies! Teil 2

    Hammâd ibn Salama (Allah erbarme sich seiner) sagte: „Ich bin niemals zum Gebet aufgestanden, ohne mir vorzustellen, dass das Höllenfeuer vor meinen Augen ist.“ Mu'âdh ibn Dschabal (möge Allah mit ihm zufrieden sein) riet seinem Sohn, indem er sagte: „Mein Sohn! Bete wie ein Mensch, der kurz davor steht das Diesseits.. Weiter

  • Verrichte die Gebete und die Belohnung ist das Paradies! Teil 1

    Allâh der Allmächtige sagt: „Wenn ihr das Gebet vollzogen habt, dann gedenkt Allâhs stehend, sitzend und auf der Seite (liegend). Wenn ihr in Ruhe (Sicherheit) seid, dann verrichtet das Gebet (wie üblich). Das Gebet ist den Gläubigen zu bestimmten Zeiten vorgeschrieben.“ (Sûra 4:103). 40 Jahre in Folge wurde.. Weiter

  • Von der Welt des Verborgenen: Fünf Lehren über die Dschinn im Qurān - Teil 2

    Lehre 3: Ihr Benehmen gegenüber Allâh dem Allerhöchsten Die Dschinn sagten weiter: „Und wir wissen doch nicht, ob für diejenigen auf der Erde Schlechtes gewollt wird oder ob ihr Herr sie zur Besonnenheit (führen) will.“ (Sûra 72:10). In diesem Vers beziehen sie sich auf die Tatsache, dass sie den Versammlungen.. Weiter

  • Von der Welt des Verborgenen: Fünf Lehren über die Dschinn im Qurān - Teil 1

    Wenn wir heutzutage das Wort „Dschinn“ hören, dann kommen uns sofort Schauergeschichten über Besessenheit und „heimgesuchte“ Moscheen in den Sinn. Die Dschinn sind für viele von uns zu einer Quelle der Unterhaltung geworden und wir betrachten dieses Geschöpf lediglich als gruselig. Wenn wir jedoch in den.. Weiter

  • Das Gefäß leeren

    Bevor man irgendein Gefäß füllen kann, muss man es zunächst leeren. Das Herz ist ein Gefäß. Und wie jedes andere Gefäß, muss das Herz auch geleert werden – bevor es gefüllt werden kann. Man sollte niemals darauf hoffen, das Herz mit Allâh füllen zu können, solange das Gefäß.. Weiter

  • Al-Abbās ibn Abdulmuttalib

    Zwei Grundprinzipien des islâmischen Glaubens sind Gleichheit der Menschen und Bruderschaft für Allâh. Wir lesen im Qurân: „O ihr Menschen, Wir haben euch ja von einem männlichen und einem weiblichen Wesen erschaffen, und Wir haben euch zu Völkern und Stämmen gemacht, damit ihr einander kennenlernt. Gewiss,.. Weiter

  • Zakā: Bedeutung, Regelung und Vorteile

    Die wörtliche Bedeutung von „Zakâ“ ist Reinheit. Der islâmische Terminus technicus bezeichnet die jährliche Menge an Vermögen, Nahrungsmittel, Eigentum usw., die ein Muslim mit angemessenen Mitteln unter den rechtmäßigen Empfangsberechtigten verteilen muss. Die Zakâ ist eine bemerkenswerte Einrichtung.. Weiter

  • Einige Gedanken zur Sūra Al-Hadīd - Teil 2

    Die Frage muss dann natürlich lauten: Wie sind diese vier verschiedenen Dinge mit dem Hauptthema des Abschnitts – auf Allâhs Weg hergeben – verbunden? Lasst uns dies näher untersuchen: 1) Sich selbst der Versuchung aussetzen: Das entsprechende Wort wird im Arabischen von „Fitna“ abgeleitet. „Fitna“.. Weiter

  • Einige Gedanken zur Sūra Al-Hadīd - Teil 1

    Beim Auswendiglernen dieser Sûra hatte ich kürzlich eine kleine Erleuchtung. Wenn ich auswendig lerne, dann verbinde ich dies normalerweise mit dem Lesen der Übersetzung, um eine Vorstellung davon zu bekommen, was ich auswendig lerne. Die Sûra Al-Hadîd ist eine sehr interessante Sûra mit wichtigen Themen, wie Almosengeben.. Weiter

  • Allāh erschuf die Schöpfung aus einem bestimmten Grund

    Allâh ist es, Der euch erschaffen und wohlgeformt hat. Es passt nicht zu Seiner Weisheit, Seine Schöpfung zu vernachlässigen und ihr keine Gebote oder Verbote, keine Belehrung oder Führung zum Sinn ihrer Schöpfung zu gewähren. Dies ist indes die Meinung der Nicht-Muslime, wie Allâh der Erhabene sagt: „Und Wir.. Weiter

  • Die Almosen (Zakā) - Teil 2

    Der Zakâ-Satz Jeder Muslim und jede Muslimin, der beziehungsweise die am Ende eines Mondjahres im Besitz des Nisâb (der Bemessungsgrenze des zur Zakâ verpflichtenden Vermögens) ist, der ungefähr dem Wert von 85 Gramm 21-karätigem Gold oder mehr in Form von Bargeld oder Handelswaren entspricht, muss die Zakâ.. Weiter