580 Artikel

  • Gedächtnis: Ein göttlicher Segen für die Menschen – Teil 2

    Taqiyuddîn As-Subkî fragte Al-Hâfidh Dschamâluddîn Al-Mizzî (Allâh erbarme sich ihrer) nach der Anzahl der Hadîthe, die auswendig gelernt sein müssen, um als „Hâfidh“ in Hadîth zu gelten. Dieser antwortete: „Dies wird durch die gängige Praxis (der Gelehrtengemeinschaft).. Weiter

  • Sie gehorchen Allâh und Seinem Gesandten

    Allâh der Erhabene teilt uns mit, dass die Märtyrer der Schlacht von Uhud lebendig bei ihrem Herrn sind und Versorgung erhalten. Dabei erwähnt der Allmächtige die Haltung der Gläubigen bezüglich dessen, was nach dieser Schlacht geschah. Allâh der Erhabene sagt: „Diejenigen, die auf Allâh und den Gesandten.. Weiter

  • Daddschâl und die ersten Zeichen des Jüngsten Tages – Teil 5

    Der Schutz vor dem falschen Messias: Auch wenn die Versuchung und die Prüfung des falschen Messias immens ist, erklärt der großzügige Herr jedoch die Mittel, die vor seiner Versuchung schützen und helfen, ihr vorzubeugen. Zu diesen Mitteln gehört Folgendes: 1- Die Kenntnis über sein Wesen und seine Eigenschaften:.. Weiter

  • Daddschâl und die ersten Zeichen des Jüngsten Tages – Teil 4

    Die Wunder des falschen Messias: Die Versuchung des falschen Messias besteht weder in seinem Aussehen noch in seinen Worten, sondern in den Wundern und außergewöhnlichen Taten, die er bewirken wird und die die Menschen dazu verführen werden, an ihn zu glauben und ihm zu folgen. Zu seinen wundersamen und außergewöhnlichen.. Weiter

  • Daddschâl und die ersten Zeichen des Jüngsten Tages – Teil 3

    Der falsche Messias wird Mekka und Medina nicht betreten können: Denn sie werden beschützt und ihre sakrosankten Stätten bewahrt, um auch die Wahrhaftigkeit der muslimischen Religion sowie die Unfähigkeit des falschen Messias zu beweisen und seine Glaubensverweigerung zunichtezumachen. Von Abû Huraira (möge Allâh.. Weiter

  • Daddschâl und die ersten Zeichen des Jüngsten Tages – Teil 2

    Ein Hadîth von Huzaifa ibn Usaid (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) bestätigt, dass das Erscheinen des falschen Messias zu den gewaltigen Ereignissen gehört, die darauf hindeuten, dass der Jüngste Tag sehr nahe ist. Hudhaifa (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) sagte: „Der Prophet (möge Allâh.. Weiter

  • Daddschâl und die ersten Zeichen des Jüngsten Tages – Teil 1

    Das Wort Daddschâl (Lügenmessias) wird vom arabischen Infinitiv Dadschal, was Lügen bedeutet, abgeleitet. Es ist der Name einer Person, die am Ende der Zeit erscheint und behauptet, Gott zu sein. Allâh lässt ihn Wunder und außergewöhnliche Dinge wirken, was die Versuchung für die Menschen noch größer.. Weiter

  • Engel und Menschen – Teil 2

    Bitte um Vergebung: Allâh der Erhabene sagt: „Diejenigen, die den Thron tragen, und diejenigen, die in seiner Umgebung sind, lobpreisen ihren Herrn und glauben an Ihn und bitten um Vergebung für diejenigen, die glauben: ‚Unser Herr, Du umfasst alles in Deiner Barmherzigkeit und Deinem Wissen. So vergib denjenigen, die bereuen.. Weiter

  • Engel und Menschen – Teil 1

    Die Beziehung zwischen Engeln und Menschen ist eine alte und enge Beziehung. Sie hat bereits vor der Erschaffung des Menschen begonnen, als Allâh der Erhabene Seinen Engeln mitteilte, dass Er einen Menschen erschaffen werde. Daraufhin hatten sie Ihn nach der Weisheit dahinter gefragt: „Und als dein Herr zu den Engeln sagte: ‚Ich bin.. Weiter

  • Fragt nicht nach Dingen, die, wenn sie euch gezeigt werden, euch leidtun! Teil 2

    In einer dritten Version, die von At-Tabarî und At-Tabarânî unter Berufung auf Abû Umâma Al-Bâhilî (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) angeführt wird, fragte der Prophet, wer die Frage (über die Pilgerfahrt) gestellt hätte. Ein Beduine sagte, dass er es war. Da sagte er (möge Allâh.. Weiter

  • Fragt nicht nach Dingen, die, wenn sie euch gezeigt werden, euch leidtun! Teil 1

    Allâh der Erhabene, sagt: „O die ihr glaubt, fragt nicht nach Dingen, die, wenn sie euch offengelegt werden, euch leidtun, wenn ihr nach ihnen fragt zu der Zeit, da der Qurân offenbart wird, sie euch (gewiss) offengelegt werden, wo Allâh sie übergangen hat. Und Allâh ist Allvergebend und Nachsichtig“ (Sûra.. Weiter

  • Allâh um Aufrichtigkeit in der Religion bitten – Teil 2

    Wenn die Götzendiener mittels Tawassul bei ihren falschen Göttern Beistand suchen, anstatt sich Allâh dem Erhabenen zuzuwenden, oder Unwissende bzw. Scharlatane Tawassul mit denen praktizieren, welche sie für eine Anbetung als würdig erachten und ihnen zurufen: „O Badawî! O Dschîlânî!“ (Namen.. Weiter

  • Allâh um Aufrichtigkeit in der Religion bitten – Teil 1

    Der Prophet (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) sagte: „Das Bittgebet ist Ibâda.“ Duâ ist vielmehr das eigentliche Wesen der Anbetung, denn im Zustand des Bittens erkennt man an, schwach, demütig und bedürftig zu sein und bestätigt die Größe, den Reichtum, die Allmacht.. Weiter

  • Der Glaube an das Verborgene – Teil 2

    Nutzen: Der Glaube an das Verborgene und die damit einhergehenden Bedeutungen sind eine Säule der Religion. Auch der Glaube an die Sendung des Propheten erfordert eine feste Überzeugung an die authentisch überlieferten Ereignisse des Verborgenen, selbst wenn sie scheinbar dem Verstand widersprechen. Denn es ist undenkbar, dass ein dem.. Weiter

  • Der Glaube an das Verborgene – Teil 1

    Das Wissen über das Verborgene ist ausschließlich Allâh dem Erhabenen vorbehalten. Selbst Ihm nahestehende Engel oder Gesandte verfügen darüber kein Wissen, außer mit Seiner Erlaubnis. Allâh der Erhabene sagt: „Sag: Über das Verborgene weiß nicht Bescheid wer in den Himmeln und auf der Erde ist,.. Weiter