193 Artikel

  • Schimpfen: Was die Sunna dazu sagt – Teil 1

    Jeder von uns wird vor Allâh dem Erhabenen für jedes Glied des Körpers, das Allâh zu Diensten des Menschen erschaffen hat, zur Rechenschaft gezogen. Diese Körperglieder werden das Gute oder Schlechte, welches der Mensch im irdischen Dasein begangen hat, am Tag des Gerichts bezeugen. Allâh der Erhabene sagt: „Wenn.. Weiter

  • Menschen versöhnen – Teil 1

    Der Konflikt zwischen Menschen ist eine Realität und Teil der natürlichen Veranlagung, weil jeder Einzelne anders beschaffen ist und eine individuelle Moral in sich trägt. Hinzu kommt das Wetteifern um weltliche Werte wie Reichtum, Ansehen und dergleichen. Allâh der Erhabene sagt: „Und wenn dein Herr wollte, hätte Er.. Weiter

  • Menschen versöhnen – Teil 2

    Sich bemühen, streitende Menschen zu versöhnen: Die Versöhnung der Menschen ist besser als die Verrichtung freiwilliger gottesdienstlicher Handlungen, denn sie beinhaltet die Entfaltung von Liebe und Zuneigung unter den Menschen, und das bringt Glück in die Herzen der Einzelnen und stärkt die Kraft und den Zusammenhalt der.. Weiter

  • Amâna: Zwischen Wahrung und Veruntreuung – Teil 1

    Abû Huraira (möge Allâh mit ihm zufrieden sein) überlieferte, dass der Gesandte Allâhs (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) einen Mann von den Kindern Israels erwähnte, der einen anderen bat, ihm tausend Dinare zu leihen. Dieser sagte zu ihm: „Bring mir Zeugen.“ Der erste.. Weiter

  • Iss, trink und sei ein Muslim! Teil 3

    IV. Speise im Paradies und in der Hölle Ernährung im Qurân in Bezug auf vorausgegangene Gemeinschaften und gegenwärtige Muslime handelt nicht nur vom Gebieten und Verbieten. Ein großer Teil der Erwähnung von Speisen im Qurân hat zum Ziel, den Menschen das Leben im Paradies durch wunderschöne Beschreibungen.. Weiter

  • Iss, trink und sei ein Muslim! Teil 4

    5. Iss mit der rechten Hand Wie oben beschrieben, muss ein Muslim mit der rechten Hand essen (selbst wenn man Linkshänder ist) und das Essen mit der linken Hand komplett vermeiden. Es war die Gepflogenheit des Propheten (möge Allâh ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken), alle Handlungen mit rechts zu beginnen. Âischa.. Weiter

  • Iss, trink und sei ein Muslim! Teil 5

    Nahrungsmittel als Medizin Abgesehen von den gesundheitlichen Vorteilen dieser 15 prophetischen Gepflogenheiten, hat der Gesandte Allâhs bestimmte Nahrungsmittel für medizinische Zwecke hervorgehoben. Dies ist wahrscheinlich der Grund dafür, dass das alte arabische Sprichwort „Der Magen ist das Haus jeder Krankheit und Enthaltsamkeit.. Weiter

  • Iss, trink und sei ein Muslim! Teil 1

    In dem wunderbaren Animationsfilm „Ab durch die Hecke“ spricht der Waschbär Richie eine tiefgründige Wahrheit aus: „Für Menschen dreht sich alles ums Essen!“ Essen scheint uns wohl genauso zu verzehren, wie wir es tun – sowohl in Zeiten der Not als auch in Zeiten des Segens. Wir wachen auf und denken an.. Weiter

  • Umgang mit dem Schmerz in unserem Nacken

    Wir alle haben Stress und Belastungen in unserem täglichen Leben. Ob Schule, Arbeit oder schlicht Prüfungen des Lebens: Wir tragen viel auf unseren Schultern. Manche tragen eigene Lasten und einige von uns Lasten, die wir mit anderen gemein haben: gesundheitliche Probleme, persönliche Familienangelegenheiten, finanzielle Schwierigkeiten,.. Weiter

  • Früchte des Gebens – Teil 3

    Stets war er sehr bedrückt und besorgt, weil er sich um die Wegweisung seiner Mitmenschen bemühte. Es ist, als ob er sein Glück um ihretwillen opferte, bis Allâh der Allmächtige ihn dafür zurechtwies. Allâh sagt: „Vielleicht magst du (aus Gram) noch dich selbst umbringen, wenn sie an diese Botschaft nicht glauben,.. Weiter

  • Früchte des Gebens – Teil 4

    Wer sich für das Wohl des Islâms einsetzt, soll Allâh den Allmächtigen fürchten, damit sein Versagen nicht ein Grund ist, der viele Menschen vom Weg der Rechtleitung abhält. Wir bitten also denjenigen, der sich mit dieser Religion beschäftigt, in seinem Leben ein gutes Beispiel zu sein. Auf diese Weise wird er durch.. Weiter

  • Früchte des Gebens – Teil 2

    Ihr jungen Leute! An diesem gesegneten Yaum An-Nahr (dem Zehnten von Dhû Al-Hiddscha) gedenkt jeder Muslim an die Opferszene mit Ismâ'îl. Er wurde im Sinne dieser erhabenen Botschaft erzogen und wuchs als junger Mann heran, der den Augen der Menschen gefiel und seinem Vater in jeder Angelegenheit gehorchte. Dann vernahm er die Worte.. Weiter

  • Früchte des Gebens – Teil 1

    Die Mutter: Wie stolz bin ich, über ihre wunderbare Güte zu schreiben. Wie eine Kerze erhellte sie den Weg für alle Familienmitglieder, die aus einem Vater und drei Kindern bestand: Bâsim, Aiman und Karîm. Mit ganzem Herzen widmete sie sich ihnen. Als sie von einer Krankheit heimgesucht wurde, klagte und weinte sie nicht... Weiter

  • Gute Erwartungen an Allâh: Ein Schlüssel zum Glück – Teil 1

    Gute Erwartungen an Allâh den Erhabenen zu haben, ist eine Form der Gottesverehrung, mit der ein Mu’min in allen seinen Zuständen sein ganzes Leben lang sein Herz erfüllen sollte. Er soll gute Erwartungen hegen in Bezug auf Rechtleitung und Rizq (Versorgung) und auf die Rechtschaffenheit seiner Nachkommen, auf die Annahme seines.. Weiter

  • Gute Erwartungen an Allâh: Ein Schlüssel zum Glück – Teil 2

    2) Beim Bittgebet Wer eine vertraute Beziehung zum Bittgebet hat, dem werden die Katastrophen leicht erscheinen und er wird Auswege finden. All seine Bemühungen werden mit Erfolg gesegnet, wie es im Hadîth heißt: „Wer (Allâh) bittet, wird nicht zugrunde gehen“ (Al-Hâkim in Al-Mustadrak). In einem anderen Hadîth.. Weiter