136 Artikel

  • Islâm und Moderne - Teil 11: Sittliche Verantwortung des Individuums

    Sittliche Verantwortung des Individuums in der islâmischen Wertordnung Die islâmische Wertordnung legt großes Gewicht auf die sittliche Verantwortung des Individuums. Jeder Mensch ist für seine eigenen Taten verantwortlich. Wenn dem so ist, besteht im Islâm keine Erbsünde. Die Dynamik des Islâm verpflichtet.. Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 7: Ganzheitlichkeit der islâmischen Wertordnung

    Ganzheitlichkeit der islâmischen Wertordnung Die islâmische Ganzheitlichkeit verbindet Diesseits mit Jenseits, göttliche Anordnung mit den Errungenschaften des menschlichen Verstandes, Wissenschaft mit dem Glauben, Seelisches mit Materiellem, Weltliches mit Religiösem, Denken mit Überlieferung in einer erstaunlichen Harmonie... Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 12: Sittliche Verantwortung des Individuums

    Sittliche Verantwortung des Individuums in der islâmischen Wertordnung Es ist die Einheit Gottes, die in uns die Einheit der Gemeinde ausströmt, als seien wir eine einzige Familie seit der Zeit des Propheten (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) bis zum heutigen Tag, die uns vielmehr verbindet mit allen Anhänger.. Weiter

  • Die Welt des Islâm

    Jeder fünfte Mensch folgt dem Islâm, der am schnellsten wachsenden und am meisten missverstandenen Religion auf Erden. Die Muslime kehren nun zu den Wurzeln ihrer Religion zurück, nachdem sie mit der säkularen modernen Welt konfrontiert wurden. Fünf Mal am Tag wird der Gebetsruf des Islâms ausgerufen, von Shanghai.. Weiter

  • Wer ist Allâh?

    Allâh ist der eigentliche Name des Einen, Wahren Gottes. Nichts anderes kann Allâh genannt werden. Dieser Begriff hat weder eine Pluralform noch ein Geschlecht. Somit ist dieser Begriff im Vergleich zum Wort „Gott“ einzigartig, da das Wort „Gott“ im Plural (Götter) und in der weiblichen Form (Göttin) existiert... Weiter

  • Wissen im Islâm und wie man danach strebt - Teil 2

    Die große Bedeutsamkeit, die der Islâm dem Wissen beimisst, kann anhand eines Ereignisses im Leben des Propheten (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) nachvollzogen werden. In der Schlacht von Badr, in der der Prophet (Möge Allah ihn in Ehren halten und ihm Wohlergehen schenken) einen Sieg über seine.. Weiter

  • Bedingungen für ein allgemeingültiges System: Gleichheit

    Wenn man über ein System nachdenkt, das die Menschen aller Nationen zu einer einzigen Gemeinschaft verbinden könnte und dabei ihren freien Willen beschützt, ist es unumgänglich, dass ihr Glaube und ihre Interessen gleich behandelt werden müssen. Wenn man nach einer allgemeingültigen Doktrin, einem Gesetz, System oder Lebensweg.. Weiter

  • Der Islâm und der wissenschaftliche Fortschritt

    Der Islâm ermutigt und fordert seine Anhänger zum Lernen, Lesen, Schreiben und Forschen auf. Es folgen einige Belege dafür, dass der Islâm Bildung, Erlangen von Wissen und wissenschaftliches Denken befürwortet. 1. Der erste Qurânvers, der offenbart wurde, war: „Lies im Namen deines Herrn, Der erschaffen hat,.. Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 5: Die Einheit der islâmischen Wertordnung

    Die Einheit der islâmischen Wertordnung II. Darüber hinaus ist das Leben nichts Zufälliges, sondern eine von Gott gewollte Existenz, für die viele Maßnahmen und Vorbereitungen getroffen wurden, damit die Lebewesen ihre Bedürfnisse jeglicher Art und ihre Sicherheit auf Erden finden: „Er hat in ihr festgegründe.. Weiter

  • Bedingungen für ein allgemeingültiges System: Toleranz

    Ein allgemeingültiges System sollte Unterschiede im Glauben und in der kulturellen Vielfalt der Menschen tolerieren. Wenn unsere Welt ein einzigartiges Merkmal hat, dann ist es die kulturelle und religiöse Vielfalt. Demnach sollte jedes System, das behauptet allgemeingültig zu sein, Toleranz gegenüber anderen kulturellen und religiöse.. Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 13: Wie kann der Islâm mit der Moderne vereinbart werden?

    Islâm und Moderne: Wie kann der Islâm mit der Moderne vereinbart werden? Der Islâm ist eine umfassende Religion, die alle Bereiche des Lebens behandelt und eine Antwort auf jede Frage gibt. So gibt es keinen Grund für das Staunen, das manche Unwissende zeigen, wenn man nach der islâmischen Meinung zu einer modernen wissenschaft.. Weiter

  • Wissen im Islâm und wie man danach strebt - Teil 1

    In diesem Artikel versuchen wir etwas Licht in die Angelegenheit des Wissens aus islâmischer Perspektive zu bringen. Das allgemeine arabische Wort für Wissen ist „’ilm“, das in den meisten Fällen auch für das islâmische Wissen oder für scharî’a-bezogene Angelegenheiten benutzt wird. Obwohl.. Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 10: Im Islâm basiert alles auf dem Glauben

    Auf dem Glauben basiert alles im Islâm, wie in jeder Religion. Deswegen wird auf ihn viel Wert gelegt. Dabei besteht gar kein Widerspruch im Islâm zwischen Glaube und Wissenschaft, ganz im Gegenteil; der Qurân betont die Wichtigkeit des Wissens und der Wissenschaft für den Glauben. „Es ist ein wichtiges Faktum [...],.. Weiter

  • Islâmische Lebensweise - Teil 9: Die Grundzüge der politischen Ordnung im Islâm

    Die politische Ordnung im Islâm basiert auf drei Grundsätzen, nämlich: 1. Auf der EinheitAllâhs (Tauhîd). 2. Auf dem Prophetentum (Risâla). 3. Auf dem Kalifat (Chilâfa). Es ist schwierig, die verschiedenen Aspekte der islâmischen Verfassung ohne genaues Verständnis dieser drei Grundsätze.. Weiter

  • Islâm und Moderne - Teil 6: Die Dynamik der islâmischen Wertordnung

    Die Dynamik der islâmischen Wertordnung, die ihr Dauer und Ganzheitlichkeit garantiert, kann man auch anhand des islâmischen Gesetzes (Scharî’a) veranschaulichen, weil das Gesetz das schwierigste Element in einer Wertordnung bedeutet. Denn jede Zeit und jeder Ort hat ihre bzw. seine besonderen Verhältnisse. Wie sich das.. Weiter